Der Grundstein für die Einsatzdienste in der Ortsgruppe Nienburg wurde 1994 mit der Gründung der Tauchgruppe gelegt. Im Sommer 1999 folgte das erste Einsatzfahrzeug. 2007 konnte der lang gehegte Wunsch nach einem Boot realisiert werden. So verfügt die Ortsgruppe derzeit über drei Einsatzfahrzeuge und ein Mehrzweckboot.

Kontakt: Technische-Leitung-Einsatz@Nienburg.DLRG.de

SEG – Schnell Einsatzgruppe

Der Landkreis Nienburg hat den DLRG Bezirk Nienburg offiziell mit der Wasserrettung für das gesamte Gebiet des Landkreises beauftragt. Dies wird durch drei Schnell Einsatzgruppen (SEG) sichergestellt. Die Ortsgruppe Nienburg stellt die SEG Mitte, die aus einem Tauch- und einem Bootstrupp besteht. Die SEG Nord der Ortsgruppe Eystrup stellt einen Bootstrupp und die SEG Süd des Ortsverbandes Rehburg-Loccum stellt ebenfalls einen Tauch- und einen Bootstrupp.

Die Alarmierung erfolgt durch die Leitstelle Nienburg über Digitale Funkmeldeempfänger (DFME). Da die Zahl der in Nienburg zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte die Anzahl der Meldeempfänger übersteigt, werden weitere Einsatzkräfte der Nienburger SEG über ein Telefonalarmsystem alarmiert. Typische Einsatzsituationen sind die Suche unter Wasser nach Gegenständen unter Wasser, wobei die Spannbreite von Fahrrädern über Tresore bis hin zu Autos reicht und die Personensuche.

 

Mitwirkung im Katastropenschutz

Der DLRG Bezirk Nienburg/Weser stellt für den regionalen und überregionalen Einsatz im Katastrophenschutz einen Wasserrettungszug. Die Ortsgruppe Nienburg stellt mit ihren Einsatzmitteln und Einsatzkräften im Wasserrettungszug eine der zwei Wasserrettungsgruppen. Die Wasserrettungsgruppe besteht aus einem Tauch- und einem Bootstrupp, die zusammen aber auch unabhängig voneinander agieren können.

Typische Aufgaben der DLRG im Katastrophenschutz sind Transport und Evakuierung über den Wasserweg, Deichsicherung durch Taucher, und Unterstützung bei sanitätsdienstlichen Aufgaben.

 

 

 

Absicherung von Übungen und Veranstaltungen

Häufiger als im Rettungsdienst oder Katastrophenschutz kommen die Einsatzkräfte bei „geplanten Einsätzen“ zum Einsatz. Auf Anforderung sichern wir Veranstaltungen am und im Wasser ab. In den letzten Jahren haben wir unter anderem bei Hafenfesten, Freibadfesten, Fischerstechen, Ruderregatten und Schwimmveranstaltungen die Teilnehmer abgesichert.

Auch bei Übungen der Bundeswehr am und auf dem Wasser werden Kräfte der Ortsgruppe Nienburg eingesetzt um die Sicherheit der Übungsteilnehmer zu gewährleisten.