19.08.2018 Sonntag Ein Jahr bei der DLRG Nienburg

Die alten „Bufdis“ Marc Hendrik-Steege und Tom Verheijen zusammen mit den neuen, Felix Schafft und Marc Horstmann (von rechts) und den Vorstandsmitgliedern und BFD-Betreuern der DLRG

Marc Horstmann und Felix Schafft beginnen das fünfte Jahr Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG Ortsgruppe Nienburg

Ein Jahr lang werden sie die Wasserretter der DLRG Ortsgruppe von nun an begleiten, vom Schwimmtraining, über verschiedenste Vereinsaktivitäten bis hin zu Wasserrettungseinsätzen im Landkreis und dem zentralen Wasserrettungsdienst an der Nord- oder Ostseeküste. Mit Marc Horstmann und Felix Schafft hat nun bereits der fünfte Jahrgang Bundesfreiwilligendienstleistender begonnen. Angefangen hat es im Jahr 2014 mit Marcel Scherp als erstem „Bufdi“ und sich zu einer echten kleinen Erfolgsgeschichte entwickelt. Nun lösen die beiden Marc-Hendrik Steege und Tom Verheijen ab.

Bei der offiziellen Begrüßung am Mittwoch hießen der 2. Vorsitzende Frank Krusemeyer und der Jugendvorsitzende Malte Plumhoff die beiden Neuen herzlich willkommen, und überreichten beiden kleine Willkommenspakete. Sie erwartet nun ein Jahr, das für alle Beteiligten viele Vorteile bringen soll.  Marc Horstmann hat sich dabei für den Schwerpunkt „Sanitätsausbildung / Erste Hilfe“ entschieden. Der 18-jährige nutzt das Jahr im BFD um Punkte für das Medizinstudium zu sammeln, da lag die Schwerpunktwahl nah. Der Loccumer Felix Schafft hat hingegen den Schwerpunkt „Schwimmen/Rettungsschwimmen“ gewählt. Dabei wird er in dem Jahr bei der DLRG erst zum Ausbildungsassistenten und später zum Ausbilder Schwimmen, sprich zum Trainer, ausgebildet. Nach dem BFD strebt er ein Studium bei der Polizei an, und hofft bis dahin bei der DLRG auch den Tauchschein absolvieren zu können – eine zusätzliche Möglichkeit, die schon mehrere „Bufdis“ vor ihm genutzt haben.

„Die Schwerpunktwahl steht allen Teilnehmern frei und soll auch ganz bewusst nach den eigenen Interessen entschieden werden.“, betont Marcel Scherp, der seit einem Jahr zusammen mit Sarah Kunde (BFD-Jahrgang 3) die Betreuung und Dienstplanung für die Bundesfreiwilligendienstleistenden übernommen hat. Da das Jahr aber auch der allgemeinen Bildung dient, werden die beiden neben den gewählten Fachausbildungen auch Grundlagenseminare des Bundesverbandes besuchen. Unter der Woche wird man ihnen dann meist beim Training an einem der drei Trainingsstandorte oder während der Dienstzeit auch am DLRG-Zentrum in Nienburg begegnen können. Denn sie unterstützen die Wasserretter ein Jahr lang bei allen Aufgaben der DLRG, von der Anfängerschwimmausbildung über das Kinder- und Jugendschwimmtraining, die Einsatzausbildungen bis hin zum Einsatzdienst.

Für Tom Verheijen und Marc-Hendrik Steege war der Termin gleichzeitig die offizielle Verabschiedung nach ihrem Jahr im Dienst  der Lebensretter. Beide wollen aber auch in Zukunft aktiv bleiben. Für das engagiertes Jahr bedankte sich der Vorstand mit einem kleinen Abschiedsgeschenk bei Ihnen.

Mehr zum Bundesfreiwilligendienst findet sich in Kürze auch auf der Interseite der DLRG Ortsgruppe Nienburg unter www.nienburg.dlrg.de und bis dahin auf den Seiten des Bundesverbandes unter www.dlrg.de/bundesfreiwilligendienst .

Von: hr

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an hr:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden