17.08.2018 Freitag „Nachwuchs“ zum Trainingsbeginn

Die drei neuen Puppen beim Training im Wesavi

Diese Woche hat das Training nach den Sommerferien wieder an allen Standorten begonnen. Und passend dazu gibt es „Nachwuchs“ bei den Übungspuppen für den Rettungssport.

Ab der Altersklasse 13/14 muss nämlich im Einzel und in der Mannschaft mit der großen, 60 kg schweren Puppe, geschwommen werden.  Damit der Einstieg für die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer im wahrsten Sinne des Wortes nicht ganz so schwer wird, wurden die drei kleinen Puppen angeschafft. Jetzt kann die richtige Technik schon in der jüngeren Altersklasse bis 12 Jahre erlernt und geübt werden, bevor es dann nach dem Regelwerk schwer wird.  Außerdem sind sie eine gute Hilfe und Motivation für das Rettungsschwimmtraining.

Der Dank für die Puppen gebührt übrigens der DLRG-Jugend Nienburg, die die drei Kinderpuppen, mit einem Zuschuss von 25% vom DLRG-Landesverband, finanziert hat.

 

In den nächsten Wochen werden die drei Puppen ihren Weg in alle Trainingsstandorte der DLRG Ortsgruppe Nienburg finden, eine bleibt im Wesavi in Nienburg, und je eine kommt ins Hallenbad Steimbke und ins Hallenbad Liebenau.

Von:

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an :


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden