25.06.2018 Montag Nur Südafrikaner waren schneller

Start über 100m Lifesaver, Elias Rösemeier auf Bahn 5 Bildquelle: J. Müller, DLRG

Orange-Cup in Eindhoven

Internationale Premiere für Elias Rösemeier in Eindhoven

Der Orange Cup in Eindhoven, ausgerichtet von der niederländisches Reddingsbrigade, ist ein internationaler Pool-Wettkampf im Rettungssport. Für das Herren-Team der niedersächischen Landesauswahl trat Elias Rösemeier von der DLRG Ortsgruppe Nienburg im Einzel und in der Mannschaft an.

Auf seinem ersten internationalen Wettkampf punktete er vor allem im Einzel der Junioren (bis 18 Jahre) mit den Disziplinen „100m Lifesaver“ und „100m Retten mit Flossen“. Beide Male war er auf Platz vier der beste europäische Teilnehmer im Feld, die Gegner aus Südafrika konnten jeweils einige hundertstel Sekunden Vorsprung herausschwimmen und machten die Podestplätze somit unter sich aus. In den anderen Disziplinen reichten gute Zeiten durchweg für Plätze im vorderen Mittelfeld. Und auch in der Mannschaft konnten sich die Niedersachsen gut gegen die internationale Konkurrenz behaupten.

Die Gegner kamen überwiegend aus den Niederlanden und teilweise von DLRG-Wettkampfmannschaften, aber z.B. auch aus Irland, Italien, Südafrika oder Hongkong.

Gemeinsam mit Pia-Louisa Oehkerking und Jan Schimansky geht es dann am kommenden Wochenende in NRW zum Junioren-Rettungspokal, dem nationalen Vergleichswettkampf der Landeskader-Mannschaften in der Altersklasse bis 18 Jahre. Die drei Nienburger Rettungssportler stellen damit ein Viertel der niedersächsischen Mannschaft.

Von: hr

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an hr:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden